Pressemitteilungen
04.09.2015

Thomas Kreuzer: Tief betroffen vom Tod von Markus Sackmann – Wir verabschieden uns von einem außergewöhnlichen Menschen

„Ich bin tief betroffen und sehr traurig über den Tod von Markus Sackmann. Er war ein außergewöhnlicher Mensch und Politiker, der sich bis zu Letzt für die Menschen eingesetzt hat“, so Thomas Kreuzer, Vorsitzender der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag.

„Markus Sackmann dachte bei Politik immer zuerst an die Menschen. Dabei lag ihm besonders die Jugendarbeit, das Engagement für die Menschen im ländlichen Raum und die ehrenamtlich Tätigen am Herzen“, sagt Kreuzer weiter. „Egal ob als Landesvorsitzender der Jungen Union, Staatssekretär im Wirtschafts- und Sozialministerium, jugendpolitischer Sprecher der CSU-Fraktion oder als deren stellvertretender Vorsitzender war er immer ein überaus kompetenter und von allen wertgeschätzter Ansprechpartner. Bereits die Diagnose seiner schweren Krankheit hat uns alle tief getroffen. Umso mehr haben wir ihn dafür bewundert, dass er den Kampf gegen seine Krankheit bis zu Letzt nicht aufgegeben hat und sich weiter als Ehrenamtsbotschafter der Bayerischen Staatsregierung für die Menschen eingesetzt hat. Daraus hat er Kraft geschöpft. Mit Markus Sackmann verlieren wir einen herausragenden Politiker, engagierten Mitmenschen und einen guten Freund. Unser ganzes Mitgefühl gilt seiner Frau und seinen Kindern. Möge Gott Ihnen Kraft geben in dieser schweren Zeit.“
Sitemap