Arbeitsgruppen
CSU-Fraktion / Holger Prawitt
Die Arbeitsgruppe Inklusion setzt wichtige Impulse bei der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention im differenzierten bayerischen Schulwesen. Unsere Leitlinien sind Vielfalt und Wahlfreiheit, gepaart mit intensiver Begleitung und Beratung. Denn Familien mit Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf wissen häufig am besten, ob diese an einer Förderschule, die Teil des inklusiven Systems ist, oder an einer Regelschule besser aufgehoben sind.

Wir stärken die Inklusion in allen Schularten. Unsere Erfolge:
  • Seit 2011: 100 neue Stellen je Haushaltsjahr zur Stärkung der Inklusion an allen Schularten: Erweiterung inklusiver Angebote auch an weiterführenden Schulen
  • Signifikante Erhöhung der Ausbildungskapazitäten für Sonderpädagogik durch die Einrichtung eines neuen Studienstandorts in Regensburg und durch die Stärkung der bestehenden Standorte in München und Würzburg mit jeweils fünf Lehrstühlen
  • Einführung der Modellregion Inklusion in Kempten sowie sieben weiterer Inklusiver Regionen in allen Regierungsbezirken
  • Einführung inklusiver und sonderpädagogischer Lehrinhalte in der Aus- und Fortbildung für Lehrer aller Schularten sowie Nachqualifizierung von Regelschullehrkräften
  • Einführung und enge konzeptionelle Begleitung multiprofessioneller Teams aus Schulpsychologen und Sozialpädagogen: Schaffung von jährlich 100 neuen Stellen seit 2018
  • Verleihung des „Profils Inklusion“ an allgemeinbildende und berufliche Regelschulen sowie Förderschulen mit beständiger Ausweitung
  • Wissenschaftliche Begleitung der Umsetzung der Inklusion durch den Wissenschaftlichen Beirat aus Professorinnen und Professoren der Universitäten in Bamberg, München, Regensburg und Würzburg

Bei der Verwirklichung der Inklusion kommt den Förderschulen eine besondere Bedeutung als Schulen wie auch als Kompetenzzentren Förderkompetenz für den gemeinsamen Unterricht von Schülern mit und ohne sonderpädagogischem Förderbedarf zu.

Unsere Erfolge:
  • Zusätzliche Stellen für Förderschulen (2018 50 Stellen, ab 2019 jeweils 100 Stellen)
  • Definition der privaten Förderschulen als Versorgungsschulen und Konsolidierung der Schulfinanzierung (einschließlich Härteregelung)
  • Gesetzesinitiative: Inklusive Öffnung der Förderschule (ab Schuljahr 2018/19)
Auch in der 18. Legislatur geben wir der Sonderpädagogik im Schulwesen mit Blick auf inklusive Regel- und Förderschulen breiten Raum und setzen den eingeschlagenen Weg fort.


1.3.2018
Im digitalen Klassenzimmer
Die Digitalisierung unserer Schulen ist eines unserer wichtigsten Ziele, denn digitale Kompetenz ist eine Schlüsselqualifikation, die unsere Schülerinnen und Schüler für ihre Zukunft brauchen. Deshalb haben wir ein Antragspaket geschnürt, das dieses Mammutprojekt entscheidend voranbringt. In unserem Video zeigen wir, wie wir unsere Kinder und Jugendlichen in Bayern digital fit machen und die Lehrerinnen und Lehrer beim Einsatz digitaler Medien im Unterricht unterstützen.
Aktuelles zum Thema
02.12.2021
01.12.2021
06.07.2021
21.05.2021
26.07.2021
01.06.2021