Antragssuche

Artenvielfalt bei Pflegemaßnahmen von Straßenbegleitgrün stärker berücksichtigen

14.02.2019 - Antrag | 18/1900

Initiatoren:
Gudrun Brendel-Fischer, Martin Schöffel, Jürgen Baumgärtner, Tanja Schorer-Dremel, Alexander König, Wolfgang Fackler, Alexander Flierl, Petra Högl, Marcel Huber, Jochen Kohler, Thorsten Schwab, Klaus Steiner, Ulrike Scharf, Josef Schmid, Angelika Schorer, Martin Wagle, Manuel Westphal, Florian Streibl, Fabian Mehring, Benno Zierer, Peter Bauer, Manfred Eibl, Susann Enders, Hubert Faltermeier, Hans Friedl, Tobias Gotthardt, Eva Gottstein, Joachim Hanisch, Wolfgang Hauber, Johann Häusler, Leopold Herz, Alexander Hold, Nikolaus Kraus, Rainer Ludwig, Gerald Pittner, Bernhard Pohl, Kerstin Radler, Gabi Schmidt, Jutta Widmann

Die Staatsregierung wird aufgefordert, ein Konzept zur ökologischen Aufwertung des Straßenbegleitgrüns zu erarbeiten und umzusetzen.



Die aktuellen Berichte über einen Rückgang der Insekten sind auch in Bayern mit großer Sorge aufgenommen worden. 


Folglich muss auch den landschaftsökologischen Funktionen der Grünflächen an Straßen mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden. Grünflächen an Straßen sind zusammen mit Feldrainen, Wegrändern, Waldwegen und Gräben die einzigen naturnahen, bandartig durchgängigen Strukturen, die nur extensiv und nicht ertragsorientiert gepflegt werden. Eine Vielzahl an Tier- und Pflanzenarten finden dort Lebensraum und Nahrungsangebot.


Durch eine ökologische Aufwertung des Straßenbegleitgrüns kann ein wichtiger Beitrag zur Förderung der Artenvielfalt geleistet werden.

Zurück zur Übersicht