Antragssuche

Tiertransporte

19.02.2019 - Antrag | 18/1555

Initiatoren:
Eric Beißwenger, Alexander Flierl, Tanja Schorer-Dremel, Martin Schöffel, Volker Bauer, Barbara Becker, Wolfgang Fackler, Petra Högl, Martin Huber, Petra Loibl, Thorsten Schwab, Klaus Steiner, Manuel Westphal, Martin Wagle, Florian Streibl, Fabian Mehring, Benno Zierer, Peter Bauer, Manfred Eibl, Susann Enders, Hubert Faltermeier, Hans Friedl, Tobias Gotthardt, Eva Gottstein, Joachim Hanisch, Wolfgang Hauber, Leopold Herz, Alexander Hold, Nikolaus Kraus, Rainer Ludwig, Gerald Pittner, Bernhard Pohl, Kerstin Radler, Gabi Schmidt, Jutta Widmann

Die Staatsregierung wird aufgefordert, sich dafür einzusetzen, dass Transporte von Tieren in Drittländer, bei denen die Gefahr besteht, dass europäische Tierschutzstandards nicht eingehalten werden, nicht genehmigt werden.


Die Staatsregierung wird zudem aufgefordert, sich auf Bundesebene dafür einzusetzen, dass die in der Entschließung des Europäischen Parlaments vom 14. Februar 2019 zur Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 1/2005 des Rates über den Schutz von Tieren beim Transport inner- und außerhalb der EU (2028/2110(INI)) dargelegten Mängel abgestellt werden.



Im Hinblick auf das Tierwohl sollten Tiertransporte nur in Länder erfolgen, in denen die Tierschutzstandards eingehalten werden.

Zurück zur Übersicht