Antragssuche

Nachtragshaushaltsplan 2019/2020:
hier: Einzelplan 10 (Geschäftsbereich des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales)
hier: Zuschüsse für laufende Zwecke an soziale oder ähnliche Einrichtungen - Tumor-Fatigue-Sprechstunde
(Kap. 10 05 Tit. 684 78)

17.02.2020 - Änderungsantrag |

Initiatoren:
Thomas Kreuzer, Alexander König, Tanja Schorer-Dremel, Josef Zellmeier, Thomas Huber, Bernhard Seidenath, Gerhard Hopp, Martin Bachhuber, Barbara Becker, Ute Eiling-Hütig, Matthias Enghuber, Hans Herold, Johannes Hintersberger, Petra Högl, Michael Hofmann, Andreas Jäckel, Jochen Kohler, Harald Kühn, Beate Merk, Martin Mittag, Stephan Oetzinger, Helmut Radlmeier, Andreas Schalk, Sylvia Stierstorfer, Ernst Weidenbusch, Manuel Westphal, Georg Winter, Steffen Vogel, Florian Streibl, Fabian Mehring, Bernhard Pohl, Peter Bauer, Manfred Eibl, Susann Enders, Hubert Faltermeier, Hans Friedl, Tobias Gotthardt, Eva Gottstein, Joachim Hanisch, Wolfgang Hauber, Johann Häusler, Leopold Herz, Alexander Hold, Nikolaus Kraus, Rainer Ludwig, Gerald Pittner, Kerstin Radler, Gabi Schmidt, Jutta Widmann, Benno Zierer

Im Entwurf für den Nachtragshaushalt 2019/2020 wird folgende Änderung vorgenommen:


Bei Kap. 10 05 Tit. 684 78 wird der Ansatz für das Jahr 2020 um 300 Tsd. Euro von 13.433,8 Tsd. Euro auf 13.733,8 Euro erhöht.


Die Deckung erfolgt aus Kap. 13 03 Tit. 893 06.



Die Bayerische Krebsgesellschaft bietet seit 2013 und derzeit in 10 bayerischen Städten eine Tumor-Fatigue-Sprechstunde an. Dabei sollen Müdigkeit, Schwäche und Energiemangel krebskranker Menschen auf eine Tumor-assoziierte Fatigue (TF) hin untersucht werden.TF kommt bei Tumorpatienten wohl gehäuft vor, muss jedoch auch von ähnlichen Krankheitsbildern wie Depression (welche bei Tumorpatienten auch gehäuft vorkommen kann) abgegrenzt werden. Geschulte Ärzte stellen in der TF-Sprechstunde daher die Diagnose und sorgen für die weitere Behandlung. Ziel des Förderprojekts ist die Evaluation einer flächendeckenden Versorgungsstruktur in Bayern mit Modellcharakter für andere Bundesländer: Nach der Implementierung der TF-Sprechstunde in 10 Krebsberatungsstellen ist die flächendeckende Versorgung von Patienten mit TF in Bayern erreicht. Um die Verstetigung der Sprechstunde zu erreichen, braucht es nun eine Evaluationsstudie, um Bedarf und Bewertung systematisch zu erheben.

Zurück zur Übersicht